Tag 7 – 14.07.2017 – Bulletin 7

Das Schachfestival, das glücklich macht! und Entscheidung im A-Open verschoben

Das A-Open sah gestern 3 Punkteteilungen an den ersten 3 Brettern. Dmitrij versuchte durchaus ein wenig Druck gegen die Nummer 1 des Turniers zu machen, mit einer Idee die er mit seinem Trainer zur Jugend-WM in Khanty-Mansysk ausgearbeitet hatte.
Genau dieser Trainer ist nun zufälligerweise auch Co-Organisator dieses Schachfestivals und so wurden die kritischen Varianten nach der Partie nochmal diskutiert. Durch das Remis bleibt Evgeny auf Platz 1 der Rangliste mit 6 Punkten. Sein grandioses Ergebnis von 8,5 aus 9 wird er damit nicht wiederholen können. Malte und Misha trennten sich recht flott Remis, hier gab es keine Spannung. Deutlich mehr los war bei Martin Voigt, der bange Momente gegen Teodora überstehen musste, die bereits am Vortag Dirk Sebastian an den Rand einer Niederlage brachte. Doch Martin wehrte sich standhaft und fuhr am Ende den Sieg ein. DIE Partie des Tages spielte Matthias Bach vom Hamburger SK. Mit dem Flügelgambit in der sizilianischen Verteidigung konnte er Bardhyl Uksini in wenigen Zügen schlagen und belegt damit derzeit einen grandiosen 3.Platz hinter Malte Colpe. Auch Dirk Sebastian und Miroslaw Grabarzyk gehören mit 5.5 Punkten zum Verfolgerfeld…

alle Infos Bulletin 7 2017

Bilder des Tages

Das könnte auch interessant sein...