Schnellturnier

Im Schnellturnier konnte sich Nikolas Lubbe in einem Herzschlagfinale durchsetzen. Der Leidtragende war Frank Bracker, der das Turnier hätte gewinnen können, wenn er die letzte Partie gegen den starkem FM Markus Hochgräfe gewonnen hätte. Stattdessen gab es nur den halben Punkt und Nikolas zog an ihm vorbei.

Auf dem dritten Platz landete der Kaderspiel und U-16 Weltmeister IM Roven Vogel, der gerade mit der Silbermedaille aus Prag vom Mitropa-Cup zurückkommt und im A-Open an den Start geht.

Die dritte Ratinggruppe gewann Thore Meiwis, die Zweite Swen Neander, der auf den letzten Drücker noch ins Turnier sprang und die Erste konnte Bundesnachwuchstrainer IM Bernd Vökler für sich entscheiden.

Das könnte auch interessant sein...